GRUPPEN

Präventionskurse

Alle Präventionskurse im Praxisinstitut NAS sind nach dem Präventionsgesetz über die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussbar.

Somit werden diese Kurse durch den Großteil der gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst und können nach § 20 Abs. 1 SGB V und § 20a SGB V abgerechnet werden. Nach § 3 Nr. 34 des Einkommenssteuergesetzbuches werden seit dem 1.1.2008 gesundheitsfördernde Maßnahmen des Arbeitsgebers gefördert: Kosten bis zu 500€ je Beschäftigtem und Kalenderjahr bleiben steuerfrei.

Vorteile für Sie als Arbeitnehmer

  • Vorbeugung und Reduzierung gesundheitlicher Risiken
  • Betrachtung des gesamten Körpers beim Training
  • Zufriedenheit, Engagement, Motivation und Leistungsfähigkeit verbessern
  • Professionelle Anleitung bei den Bewegungsangeboten durch Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler
  • Muskelfaszientraining statt isoliertes Training
  • Interessante Informationen über Ihren Körper sammeln

Vorteile für Sie als Arbeitgeber

  • Fehlzeiten durch Krankheit reduzieren
  • Arbeitseffizienz steigern
  • Zufriedenheit, Engagement, Motivation und Leistungsfähigkeit ihrer Arbeitnehmer verbessern
  • Längere Bindung von Mitarbeitern an ihr Unternehmen durch positives Image
  • Vorteil durch geringere Kosten für die Gewinnung neuer Mitarbeiter durch pos. Image

Weitere interessante Links:
www.dnbgf.de
www.zentrale-pruefstelle-praevention.de
www.bmg.bund.de
Welche Krankenkasse übernimmt welche Kosten? Link:

KRANKENKASSEN-VERGLEICH

1. FASZIEnierendes Schlingentraining

Im NAS- Präventionskurs wird das Prinzip der aktiven Stabilität auf den gruppentherapeutischen Trainingsbereich übertragen.

Bei diesem neuartigen Ansatz lösen wir alte, oft unökonomische Bewegungsmuster ab und trainieren neue, effiziente und schmerzpräventive Bewegungsabläufe.

In unserem Präventionskurs lernen Sie funktionelle Trainingsgeräte und Materialien sowie die dazugehörigen Übungen kennen. Wir erläutern innerhalb des Kurses die Wirkungsketten und Kompensationsstrategien des Körpers und damit mögliche Gründe, wie Rücken- und Gelenkschmerzen entstehen können.

Dieser Präventionskurs kombiniert effektiv verschiedenste Trainingsgeräte mit fundiertem Fachwissen. Wir bieten mit diesem innovativen Kurskonzept eine moderne Alternative zur bekannten Rückenschule an.

2. TK Rücken Basic und Plus

Ziele der Maßnahme

Zielsetzung der Kurse ist, durch gezieltes Verhaltenstraining, durch rückenspezifisches Hintergrundwissen und funktionelles Rückentraining, Rückenproblemen vorzubeugen.

Dieses wird ebenfalls durch Körperwahrnehmungsschulung und Entspannungssequenzen gefördert. Die Teilnehmer sollen durch dieses Bewegungsprogramm für gesundheitsförderndes Bewegungsverhalten motiviert und sensibilisiert werden, sowie dieses Verhalten in ihren Alltag integrieren.

Inhalte der Maßnahme

Umfassende Informationen zum gesunden Training mit Fokus auf den Themenkreis Rücken in Theorie und Praxis, sowie die Vermittlung anatomischer Grundlagen und Haltung, Arten des Krafttrainings, Koordination, Bedeutung des Dehnens, verschiedene Bewegungsmöglichkeiten der Wirbelsäule, Schulung der Körperwahrnehmung, Bedeutung, Funktion und gezieltes Training der Rückenmuskulatur, Rücken im Alltag, Umgang mit Rückenbeschwerden. In Rücken basic werden Kleingeräte wie Physiobälle und Latexbänder eingesetzt. Bei Rücken plus gibt es eine Einführung in das Gerätetraining.

Methoden zur Umsetzung

Theoriegeleitete Praxis, Kursleiterkurzvorträge, Transferaufgaben, Arbeitsblätter

3. TK Fitness Basic und Plus

Ziele der Maßnahme

Die Teilnehmer sollen durch das Kursangebot für gesundheitsförderndes Bewegungsverhalten sensibilisiert und motiviert werden, sowie dieses Verhalten in ihren Alltag integrieren. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer nach Abschluss des Kurses durch die Vermittlung von Handlungs- und Effektwissen zum Thema gesundheitsorientiertes Training in der Lage sein, ein selbstständiges Training aufzunehmen.

Inhalte der Maßnahme

Umfassende Informationen zu gesundheitsorientiertem Bewegungstraining, wie Arten des Krafttrainings, Grundlagen des Ausdauertrainings, optimale Trainingsgestaltung hinsichtlich der individuellen Trainingsbelastung, Einsatz von Pausen, Regeneration und Entspannung, Koordinations- und Beweglichkeitstraining, werden praxisunterstützend vermittelt. In Fitness basic werden auch Kleingeräte wie Physiobälle, Latexbänder  eingesetzt. In Fitness special gibt es eine Einführung in das Gerätetraining. Das Programm ist sehr vielseitig und bindet Elemente aus den Bereichen Herz-Kreislaufaktivierung, Kräftigung, Koordination, Beweglichkeitstraining, Körperwahrnehmung und Entspannung zu einem Allroundtraining zusammen.

Methoden zur Umsetzung

Theoriegeleitete Praxis, Kursleiterkurzvorträge, Transferaufgaben, Arbeitsblätter

UNSERE PARTNER

NAS- Praxisinstitut für Neurofaszial Aktivierte Stabilität GmbH
Scharnhorststraße 40
48151 Münster
Tel.: 0251 / 74 78 82 00
info@praxisinstitut-muenster.de




Social:
Facebook | Google+
logo

KONTAKTFORMULAR

Anfahrt Skizze

Praxisinstitut NAS
Adkins | Dr. Lükens

Scharnhorststraße 40
48151 Münster

Tel.: 0251 / 74 78 82 00

E-Mail: info@praxisinstitut-muenster.de

Anfahrt

Busverbindungen von Münster Hauptbahnhof (Bereich C)
Linien 4 und 10 bis Haltestelle Jugendgästehaus Aasee